Ihre Psychologin für Sucht, Depression und Angststörungen.

Therapie online und in Präsenz vor Ort.

In jeder Krise steckt Wachstumspotenzial

Glauben Sie mir, ich spreche aus Erfahrung. Nicht nur, dass ich schon über 350 Patienten mit Sucht, Depressionen und Angststörungen erfolgreich in ihrem Heilungs- und Wachstumsprozess begleiten durfte. Auch ich habe Depressionen von der Betroffenen-Seite erlebt und kenne das schwarze Loch der Erschöpfung und mein Gefühl zu „Ich kann nicht mehr…“
Auch wenn es vielleicht schwierig ist, sich das als BetroffeneR vorzustellen, wenn man mitten in der Krise steckt: Es geht. Mehr Lebendigkeit, mehr Freiheit, mehr Selbstvertrauen, mehr Selbstbestimmtheit.

In jedem Prozess, den ich begleiten darf, berührt mich nichts mehr als die menschliche Begegnung und das gemeinsame Aufdecken und Aktivieren innerer Ressourcen. Es steckt alles schon in Ihnen drin. Lassen Sie uns gemeinsam auf die Suche gehen…

Jetzt Kennenlerntermin vereinbaren.

Burn-out und Depression

Bild eines Menschen, der in ein tiefes Loch fällt

Depressionen und Burn-out:
„Ich kann nicht mehr.“ Ist einer der häufigsten Sätze von Menschen mit einer depressiven Erkrankung oder Burn-out.
Gedrückte Stimmung, Antriebslosigkeit und der Verlust von Freude sind die Hauptsymptome von Depressionen - eine weit verbreitete und oftmals unterschätzte Erkrankung. Auch Ängste und innere Getriebenheit können zu Depressionen gehören. Gemeinsam begeben wir uns auf die Reise zu ihrer inneren Kraft, um wieder von innen heraus ins Leben zu finden.

Sucht und Abhängigkeit

Foto von verschiedenen Suchtmitteln: Alkohol, Zigaretten, Medikamente, Kokain, Heroin,

„Wenn du so weiter machst, dann….“ „Hör doch einfach auf!“ - diese Worte hören viele Menschen, die an Sucht erkranken. Ob nun Stoff-gebundene Süchte oder Verhaltens-Süchte. Das Suchtverhalten/der Konsum lässt uns zunächst Freiheit spüren und sperrt uns dann nach und nach ein, treibt einen Keil zwischen uns und unsere Umwelt. Zurück bleibt der Suchtkranke mit seinen Gefühlen und Angehörige mit ihrer Ohnmacht.
Ich helfe Ihnen und Ihren Angehörigen die Sucht zu verstehen und an den Ursprung der Erkrankung zu gehen für ein glückliches, suchtfreies Leben.

Panikattacken und Ängste

Angst und Panikattacken:
Sie raubt uns Lebensenergie, sie lässt unsere Welt eng und klein werden, sie nimmt uns den Atem zum Leben.

Die Angst.
Gleichzeitig ist sie lebensnotwendig, schützt uns, lässt uns sinnvolle Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Wenn Angst und Panik unser Leben mehr hindern, als es zu schützen ist ein Ungleichgewicht eingetreten, welches es anzuschauen gilt.
Ich begleite Sie auf der Entdeckungsreise zum Ursprung ihrer Ängste und durch sie hindurch.

Mein Verständnis von Therapie bei Sucht, Depression und Angststörungen

Für mich hat Psychotherapie in erster Linie mit Ganzwerdung und innerem Wachstum zu tun. Auch und gerade, wenn es sich um ausgewachsene Krisen wie Sucht, Depression und Angststörungen handelt. Um nachhaltig zu genesen, bedarf es einer Integration der Aspekte, die zu der Erkrankung geführt haben.
Aus langjähriger Berufserfahrung habe ich ein Konzept entwickelt, um Menschen zu helfen, die in der Krise stecken. Dieses Konzept greift an der Wurzel des Problems an: Bei der Selbstregulation der Grundbedürfnisse, die bei vielen Menschen mit Sucht, Depression und Panikattacken nicht funktioniert.

Venn-Diagramm zur Selbst-Regulation zur Arbeitsweise von Neuropsychologin M.Sc. Christina Löhnert

Therapie online oder vor Ort in Freiburg

Sie können online oder in meiner Praxis in Freiburg mit mir arbeiten 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

>